Die Sitzgruppe als Raumwunder im Essbereich

Möblieren kann so einfach sein, besonders in den eigenen vier Wänden. Selbstverständlich ist es dabei von Vorteil, wenn man grossen Wert auf Flexibilität legt. Und schon sind wir bei der klugen Auswahl einer Sitzgruppe: Meist kombiniert aus zwei oder sogar mehr Möbeln wie Sofas und Sesseln – Garanten für Geschmack und die persönliche Einrichtungsnote. Aber das Beste an dieser Einrichtungslösung ist die Möglichkeit, immer wieder neu zu arrangieren. Der eine liebt ein Sofa mit zwei Sesseln, die andere ein Zwei- und ein Dreisitzersofa zum Ecksofa oder vis-á-vis angeordnet. Die richtige Sitzgarnitur ist also erstens eine Frage des Raums, den Sie Ihren Wünschen gemäss so optimal wie möglich besetzen wollen. Und zweitens eine der Nutzung: Wer oft Gäste erwartet, wird auch an die Kombination mit einem Bettsofa denken – sehr praktisch! Ein wichtiges Gestaltungsmerkmal für smartes Wohnen gilt es bei Sitzgruppen aber immer zu beachten: Da sich meist mehrere Elemente zu Polstergarnituren formen, sollte man den Platz, den sie brauchen, nicht unterschätzen. Schmale Rückenlehnen, gut erkennbare und schlanke Fuss-Elemente sowie helle Farben sind gute Tipps, um ihr die nötige Leichtigkeit zu verleihen. Und für Freunde des edlen Understatements ist natürlich eine Ledergarnitur immer ein gefragter Klassiker.

Vorteile Sitzgarnituren:

  •   Sitzgruppen für jeden Geschmack & Stil
  •   Grosse Auswahl an Materialien, Formen & Farben
  •   Variabel auf höchstem Niveau
  •   Alle Preisklassen, viele Ideen, perfekte Lösungen

So arrangiert man Sitzgruppen clever

Der Unterschied zwischen grosser Wohnlandschaft und flexiblen Sitzgruppen ist schnell erklärt: Einzelelemente können viel leichter gestalterische und räumliche Rücksicht auf vorhandene Gegebenheiten wie Raumschnitt, Fensterbänke, Heizkörper und Dachschrägen nehmen! Natürlich ohne auf die angenehme und persönliche Atmosphäre verzichten zu müssen. Und genau dafür haben wir ein paar wertvolle Tipps für die besonders wohnliche Einrichtung mit Sitzgruppen: Gerne positioniert man den gemütlichen Dreisitzer gegenüber der TV-Wohnwand im rechten Winkel und die kurzen Elemente längs der entsprechend kürzeren Flucht. Gegen «tote Winkel» sind in diesem Falle ein Beistelltisch oder eine dezente Stehleuchte als angenehme Designelemente überraschende Lösungen. Träumt man hingegen von einer Sitzgruppe in «U»-Formation, sollte immer der Sessel – also das kleinste Element – für die optimale Sichtachse am nächsten zur Raummitte oder zur Tür platziert werden. Und wer seine Wohnwelt ganz besonders kreativ gestalten will, kann die einzelnen Bestandteile seiner ganz persönlichen Sitzgrupper so schräg wie er will anordnen.

Jetzt Sitzgruppe kaufen!

Wenn nur alles im Leben so leicht wäre wie im Nu eine neue Sitzgruppe kaufen! Am besten holen Sie Ihre Sitzgruppe also gleich beim XXXLutz. Wir freuen uns auf Sie!